Vogelpark

Am 21. Juni 1953 wurde der „Verein für Schutz und  Pflege einheimischer und fremdländischer Vögel e.V.“ von sechzehn Haßlocher Vogelfreunden gegründet.

 

Bereits im November wurde eine erste Vogelschau im Saale Nagel durchgeführt mit einer erstaunlichen Vielfalt von Vögeln. In den beiden folgenden Jahren fanden weitere Ausstellungen statt mit letztlich über 400 Tieren aus mehr als 120 Arten in bereits eigenen Käfigen und einer großen Rundvoliere. Diese mustergültig organisierten Ausstellungen waren jeweils ein Riesenerfolg und wurden in Fachzeitschriftenentsprechend gewürdigt.

 

Anfang1955 wurden Gespräche mit der Gemeindeverwaltung Haßloch geführt, um ein geeignetes Gelände am Waldrand zu bekommen um Vogelschutz zu betreiben, im Sommer mit Nisthilfen und im Winter mit Futtermitteln. Die Gemeinde überließ dem Verein damals das in Haßloch als Fischweiherbekannte Gelände. Tausende Arbeitsstunden wurden aufgewendet,  um die beiden Weiher, die oft als Müllabladeplatz verwendet wurden, zu säubern. Der kleine Weiher wurde eingezäunt und die ersten Tiere des Vogelparks, ein Paar weiße Schwäne bekamen ein zu Hause

 

1955 tritt der Verein in den „Verband deutscher Waldvogelliebhaber“ und „Deutschen Bund für Vogelschutz“ ein.

 

Die Arbeiten im Park wurden vorangetrieben, auch der große Weihereingezäunt und mit mehreren Arten von Gänsen und Enten besetzt. Im Frühjahr 1959 wurde der Verein der Öffentlichkeit vorgestellt, die Vereinsmitglieder erhielten von vielen Seiten großes Lob für die geleistete Arbeit.

 

Anfang 1963 startete der Bau eines eigenen Vereinsheimes und Gaststätte, der in weniger als zwei Jahren mit wenig Geld, aber mit viel Mut und Tatendrang, realisiert wurde. 

 

Bis Ende der 60er Jahre wurden Scheune, Werkstatt, Futterküche und für die neue Jugendgruppe ein Jugendraum errichtet.

 

Im April 1997 entstand eine neue Sittichanlage mit 6 Außenvolieren mit beheizbaren Innenräumen. 

 

Im Sommer 1999 wurde die Sichleranlage eingeweiht (Sichler, Ibisse und Reiher) mit großem Freiflug.

 

Auch das Storchengehege wurde erneuert und eine neue Toilettenanlage errichtet.

 

Im Jahr 2010 wurden zwei Volieren von umfallenden Bäumen zerstört. Die Sanierung der Volieren konnte 2011 und 2012 abgeschlossen werden. Im Sommer 2012 wurde die Kolkrabenvoliere saniert und nach der Sanierung zog ein Uhupaar in die Voliere ein.

 

Eine umfassende Sanierung der Wohnung, Gaststätte und Kellerräume wurde in Jahr 2013 in einer Zeit von acht Wochen umgesetzt.

 

In über 60 Jahren wurde durch den Verein eine Parkanlage geschaffen, in welcher sich Mensch und Tier wohlfühlen. Die Öffnung des Parks ist Ganzjährig vom Morgen bis zur  Dämmerung. Der Eintritt ist kostenlos, die Parkanlage ist Barrierefrei. Die Gasttätte erreichen Sie telefonisch unter 06324/929707 oder 9113008

Links

Adresse

Vogelpark Haßloch

Rennbahnstraße 161

67454 Haßloch

Telefon (0049) 6324 1553

Homepage http://www.vogelpark-hassloch.de

Öffnungszeiten

Ganztägig bis zum Einbruch der Dunkelheit

 

Der Eintritt ist kostenlos.

Anfahrt mit ÖPNV
  • Tierpark
  • Streicheltiere

Zugehörige Einrichtungen