Gockel-Museum Göcklingen

Als Folge auf die gute Resonanz der Gockelkrähmeisterschaften öffnet das Winzer-Ehepaar Hoffmann seine Pforten für das erste private Gockel-Museum. Etwa 1.500 Exemplare rund um den Gockel schmücken die auf eigene Kosten umgebaute ehemalige Weinlagerhalle der Familie in der Steinstraße 25. Vom A wie Ausstechformen über C wie Christbaumkugel bis hin zu W wie WC-Bürste und Z wie Zündholzschachteln. „Es gibt nichts, was es nicht gibt", resümiert Claudia Hoffmann, die viel Zeit in die Gestaltung der Vitrinen und des Raumes gesteckt hat. Ihr Lieblingsstück ist ein leider nicht mehr funktionsfähiges Feuerzeug in Form eines 15cm hohen Gockels. Etwa 4000 Exemplare wurden bisher gesammelt, so dass von einer Wechselausstellung auszugehen ist. Der größte Teil wurde 2016 von einem Sammler aus dem Münchener Raum erworben, der über die Medien von der Gockelkrähmeisterschaft erfahren hatte. Für unkonventionelle Materialien mit Hühnermotiven sind die Hoffmanns nach wie vor zu haben.

Ort: Ehemalige Weinlagerhalle, Steinstraße 25, 76831 Göcklingen

Öffnungszeiten: „So lange das Licht brennt ist offen" (O-Ton Gerhard Hoffmann)

Eintritt: freier Eintritt für Einzelpersonen und Gruppenführungen (Anmeldung nötig)

Ansprechpartner: Gerhard Hoffmann, Tel.: 06349 / 85 36, info@privatweingut-hoffmann.de

Links

Adresse

Privatweingut Hoffmann

Steinstr. 25

76831 Göcklingen

Telefon (0049) 6349 8536

Homepage http://www.privatweingut-hoffmann.de

Anfahrt mit ÖPNV
  • Museum/Galerie

Zugehörige Einrichtungen

Göcklingen

Göcklingen

Die Pfalz ist von Weintrinkern besetzt. Die ganze Pfalz? Nein, ein kleines [...]