Burgruine Neukastel

Während der Pfälzer Bauernkriege 1525 und dem Dreißigjährigen Krieg von 1618-1648 erlitt die Burg schwere Schäden, wurde aber beide Male wieder komplett aufgebaut. 1689 wurde die Burg dann endgültig durch französische Truppen im Pfälzischen Erfolgekriegs zerstört.

Wer etwas Fantasie mitbringt, kann man sich aber anhand der vorhandenen Reste am Burgfelsen, einigen Mauerresten, dem ehemaligen Hausgraben und der Felsenkammer gut vorstellen, wie imposant die Burg einmal gewesen ist. Eine herrliche Aussicht genießt man rundum.

 

Lage: zu Fuß ab Leinsweiler

Adresse

Burgruine Neukastel

76829 Leinsweiler

Öffnungszeiten

Jederzeit zugänglich.

 

Gaststätte: Täglich außer Do und Fr von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

Anfahrt mit ÖPNV
  • Ruine
  • Burg
  • Ausflugstipps

Zugehörige Veranstaltungen

Leinsweiler

Auf dem Slevogtweg („kleine Route“)

Die Naturführung („Teilstrecke des Slevogtwanderweges") führt uns entlang des Waldrandes zum Slevogthof, dem Wohnsitz des Künstlers. Von dort wandern wir auf dem [...]
Leinsweiler

Auf dem Slevogtweg („kleine Route“)

Die Naturführung („Teilstrecke des Slevogtwanderweges") führt uns entlang des Waldrandes zum Slevogthof, dem Wohnsitz des Künstlers. Von dort wandern wir auf dem [...]

Zugehörige Einrichtungen

Leinsweiler

Leinsweiler

Wenn jemand weiß, wo es schön ist, dann wohl ein Maler. So wie auch der [...]