Die Deutsche Weinstraße - Ihre Urlaubsregion

Die Deutsche Weinstraße zählt zu den ältesten touristischen Routen in Deutschland

Durch das Weinbaugebiet der Pfalz, welches das zweitgrößte deutsche Weinbaugebiet ist, verläuft die 85 km lange Straße von Süd nach Nord, beginnend am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach an der französischen Grenze und endet am Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim.

In dem Gebiet mit jährlich über 1800 Sonnenstunden gedeihen Dank des milden Klimas im Freien unter anderem Kiwis und Feigen, Zypressen, Pinien und Esskastanien. Auch die Mandelbäume, die rechts und links von der Weinstraße zu finden sind, und die Region mit ihren Blüten in ein rosa Licht tauchen, spielen hier eine große Rolle. In den Monaten März und April, den Pfälzer Mandelwochen, finden zahlreiche Veranstaltungen rund um die beliebte Frucht statt. Neben Wanderungen, Picknick und Busfahrten entlang der Weinstraße können Mandelbegeisterte auch einfach den Wanderweg „Pfälzer Mandelpfad“ entlang laufen und sich an den Frühlingsboten erfreuen. Das bekannteste Fest während der Pfälzer Mandelwochen ist das Mandelblütenfest in Gimmeldingen.

Neben all den exotischen Pflanzen ist das Gewächs, das die Deutsche Weinstraße ausmacht, die Weinrebe, die die regionale Landwirtschaft nahezu ausschließlich prägt. Durch die Römer eingeführt fand die Rebe hier ideale Voraussetzungen: viel Wärme durch die zahlenreichen Sonnenstunden, wenig Regen durch den Schutz des UNESCO Biosphärenreservats Pfälzerwald und geringer Spätfrost durch die Hanglagen.

Die Deutsche Weinstraße steht heute, ähnlich wie die Bergstraße auf der gegenüberliegenden Rheinseite, nicht nur für einen Straßenzug, sondern hat sich sogleich als Schlagwort und Markenname in der Tourismusbranche zur „Ferienregion Deutsche Weinstraße“ etabliert. Die Strecke zwischen Maikammer und Schweigen ist auch unter dem Begriff Südliche Weinstraße bekannt, ein weiterer Marketingbegriff, ausgehend von der Umbenennung des Landkreises Landau-Bad Bergzabern in Landkreis Südliche Weinstraße am 1. Januar 1978. Mitten in dieser schönen Region Südliche Weinstraße befindet sich die Wein- und Ferienregion landauland mit ihren 14 pittoresken Winzerdörfern. Eingebettet in eine charmante Landschaft zwischen Wald und Reben, finden Urlauber hier alles, was einen schönen Urlaub ausmacht. Dabei ist das Angebot so vielfältig wie die Rebsorten, die hier angebaut werden. Hier sollte doch wirklich jeder auf seine Kosten kommen.

Einer der Hauptreisegründe: Zwischen März und Oktober finden hier zahlreiche Weinfeste statt. Die bekanntesten und größten sind der Dürkheimer Wurstmarkt (September), das Deutsche Weinlesefest in Neustadt (September/Oktober), auf dem die Deutsche Weinkönigin gewählt wird, und das Fest des Federweißen in Landau (Oktober). In landauland sind es eher die kleineren Feste, der Birkweiler Weinfrühling, das Kalmitweinfest in Ilbesheim, der Billigheimer Purzelmarkt oder die Kulinarische Weinbergswanderung in Siebeldingen, die Gäste aus Nah und Fern locken. Der offizielle Weinfestkalender, der jedes Jahr in neuer Auflage erscheint und alle Weinfeste sowie weitere Veranstaltungen der Urlaubsregion aufführt, zählt zur Standardausstattung eines jeden Pfälzers und geselligen Gastes.


Das könnte Sie auch interessieren

Portal Deutsche Weinstraße

Weitere Informationen rund um die Ferienregion Deutsche Weinstraße finden Sie hier!
0