Ausstellungen

Slevogts Werke hautnah

17. März bis 13. Mai 2018

Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

„Max Slevogt. Impression und Phantasie – zum 150. Geburtstag des Malers“

Die Schau im mpk zum 150. Geburtstag Max Slevogts zeigt facettenreich einen Überblick zum malerischen und graphischen Schaffen des großen impressionistischen Meisters, gestaltet aus den umfangreichen Beständen des Museums, das bereits 1925 Slevogts erste museale Ausstellung präsentiert hat.

 

25. März bis 25. November 2018

Max Slevogt-Galerie, Villa Ludwigshöhe, Edenkoben

Highlights aus eigenem Bestand

Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 mit dem Schwerpunkt zum Thema „Essen und Trinken“

 

15. Mai bis 12. August 2018

Landesmuseum Darmstadt

Kabinettausstellung

„Sehnsucht Orient. Malerei um 1900“

Intime Haremsszenerien, geschäftiges Treiben auf Bazaren, endlose Wüstenlandschaften - im Laufe des 19. Jahrhunderts erreichte die Begeisterung für den Orient in der Malerei ihren Zenit. Im Mittelpunkt von »Blickfang 3« steht das Gemälde »Bazar in Assuan I« von Max Slevogt (1868-1932), das anlässlich des 150. Geburtstags des Künstlers mit einem neuen Schmuckrahmen versehen wurde. Slevogt fertigte das Gemälde, das zu seinen Meisterwerken gehört, auf seiner Reise durch Ägypten im Jahr 1914 an. Erstmals seit der Schließung des Museums 2007 wird das dank einer privaten Spende nun neu gerahmte Bild wieder in der Gemäldegalerie zu sehen sein. Zwei Leihgaben aus der Ägyptenserie des Künstlers setzen »Bazar in Assuan I« in den Kontext seiner Entstehung. Die Gegenüberstellung mit jeweils einem Werk aus der orientalischen Bilderwelt von Hans Makart, Eugen Bracht und Lovis Corinth ermöglicht es »Bazar in Assuan I« in einem größeren Zusammenhang neu zu entdecken.  

 

1. September 2018 bis 13. Januar 2019

Moderne Galerie Saarlandmuseum Saarbrücken

„Slevogt und Frankreich“

Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums nimmt Slevogts 150. Geburtstag  zum Anlass, mit einer umfassenden Werkschau einen neuen Blick auf sein vielgestaltiges Schaffen zu richten: Ausgehend vom reichen Eigenbestand und ergänzt durch internationale Leihgaben aus bedeutenden Museen und Sammlungen stellt die Saarbrücker Ausstellung erstmals Slevogts lebenslange Auseinandersetzung mit der künstlerischen Tradition Frankreichs in den Mittelpunkt. Meisterwerke der französischen Malerei des 19. Jahrhunderts – insbesondere des Impressionismus – werden in Dialog treten mit Hauptwerken des in Berlin wie in der Pfalz wirkenden deutschen Künstlers. Mit rund 180 Exponaten, darunter Arbeiten von Delacroix, Manet, Renoir und Cézanne, lädt die Ausstellung dazu ein, ein zentrales Thema der Kunst um 1900 neu zu entdecken.

 

9. Oktober 2018 bis 10. Februar 2019

Landesmuseum Mainz

"Ein Tag am Meer. Slevogt, Liebermann und Cassirer“