Hohenberg

Funde diverser Bronzeobjekte im Jahr 2014 und darauffolgende umfangreiche archäologische Ausgrabungen belegen heute, dass das Bergplateau des Hohenbergs bereits in der späten Bronzezeit (ca. 1300-800 v. Chr.) besiedelt war. Die Siedlung bildet mit ihrer terrassenförmigen Anlage einen bisher unbekannten Typ einer befestigten Höhensiedlung und ist von überregionaler historischer Bedeutung.

 

1879 wurde auf dem Gipfel ein kegelförmiger, 8 Meter hoher Aussichtsturm in Trockenbauweise ohne jegliche Verwendung von Mörtel gebaut. In seiner Art ist er pfalzweit eingizartig. Bereits in den 70er Jahren musste der Turm aufgrund baulicher Mängel renoviert werden. 2008 musste nach weiteren Einstürzen der Turm gesperrt werden.

 

Mit Förderung aus EU-Mitteln konnten die Gemeinden Birkweiler und Annweiler-Queichhambach eine erneute Sanierung 2018 in Angriff nehmen. 2019 wurde der Hohenbergturm nach seinem Wiederaufbau im Zuge des jährlich stattfindenden Hohenbergfestes, veranstaltet durch die Feuerwehr Birkweiler, am 01. Mai neueröffnet. Vom Turm kann man nun wieder einen weitreichenden Ausblick über die Rheinebene bis zum Odenwald, zum Schwarzwald, den Vogesen und über das Queichtal in den Pfälzerwald genießen.

Adresse

Pfälzerwald

Region Südliche Weinstrasse

E-Mail urlaub@landau-land.de

Telefon (0049) 6345 3531

Homepage http://www.landauland.de

  • Aussichtspunkte/-plattformen
  • Berggipfel
  • Ausflugstipps

Zugehörige Einrichtungen

Birkweiler

Birkweiler

Der Kastanienbusch lässt die Herzen aller Weinliebhaber höher schlagen. Im [...]