Evangelische Martinskirche Leinsweiler

Die Evangelische Martinskirche in Leinsweiler stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die Geschichte der Kirche geht allerdings bis in die spätmerowingische Zeit, in das 7./8. Jahrhundert zurück. Vermutlich wurde sie als Kapelle zum Hof der fränkischen Ortsgründerin Landswinda gestiftet und dem fränkischen Nationalheiligen St. Martin geweiht.

Es handelt sich um einen Saalbau mit spätgotischem Chor, Langhaus und Turm. Die Sonnenuhr stammt aus 1596, Kirchenhofpforte und Sandsteintreppe zur Kirche wurden im 18. Jahrhundert angebaut.
Die Kirche wurde 1978 schlicht mit einer Klais-Orgel ausgestattet, die zu den Leinsweiler Musikwochen erklingt.

Die Martinskirche befindet sich am Sternenweg. Ein Pilgerstempel kann im Büro für Tourismus in Leinsweiler, Hauptstraße 4, vergeben werden.

Die Kirche gehört zu den Kulturdenkmälern des Ortes.

Adresse

Martinskirche Leinsweiler

Kirchstraße 8

76829 Leinsweiler

Öffnungszeiten

In den Sommermonaten ist die Martinskirche täglich bis 18 Uhr geöffnet.

Anfahrt mit ÖPNV
  • Historisch
  • Geistlich
  • Kirchen/Stifte/Klöster

Zugehörige Veranstaltungen

Leinsweiler

fermate25 - Klavierkonzert Martinskirche

fermate25 sind intime Konzerte, bei denen unsere fermate-Musiker 25 Minuten lang für 25 Zuhörer*innen Stücke aus ihrem Lieblingsrepertoire spielen!Christoph Berner, [...]

Zugehörige Einrichtungen

Leinsweiler

Leinsweiler

Heimatort eines Impressionisten