Evangelische Kirche St. Ägidius Impflingen

Die kleine, unscheinbar wirkende evangelische Kirche steht ein wenig versteckt hinter dem historischen Rathaus in Impflingen. Wann genau die Kirche dort erbaut worden ist, kann man heute nicht mehr feststellen, die erste urkundliche Erwähnung erhielt sie 1249. Doch schon lange bevor die Kirche erbaut wurde, war dieser Platz von besonderer Bedeutung.

1739 wurde in der Kirche bei Reparationen einen in Stein gehauenen Merkur entdeckt. Zu Zeiten der Römer wurde hier bereits dem Gott Merkur gehuldigt. 1910 wurde auf dem jetzigen Kirchhof ein römischer Steinsarg und ein alter Götterstein gefunden.

Im Inneren der Kirche finden sich so einige Schmuckstücke. Allen voran die historische Krämer-Orgel von 1778. Doch auch die Steinkanzel, die mit Laubwerkarbeiten verziert ist, zählt dazu.

Die Kirche zählt zu den Kulturdenkmälern des Ortes.

Links

Adresse

Öffnungszeiten

Die Kirche kann nach Gottesdiensten oder nach Voranmeldung im Pfarramt besichtigt werden.

  • Historisch
  • Kirchen/Stifte/Klöster

Zugehörige Einrichtungen

Impflingen

Impflingen

Lagerplatz König Joseph I (1702)